Das Kalenderblatt – Mai 2021

Tiefschwarz ist die dominante Farbe des Maikalenderblatts von Hans Neidhardt. Schwarz und weiß ist die Schrift. Der rote Faden, einmal mehr von oben nach unten (oder umgekehrt) verlaufend, ist das einzige farbige Element des Blatts.

WANDEL ist das Wort, das uns aus dem Schwarz entgegenkommt. Es ist ebenfalls in Schwarz geschrieben, jeder Buchstabe für sich auf einem weißen Hintergrund. Fürwahr, diese Zeit fühlt sich an wie eine Zeit des Wandels.

Weiterlesen

Mein (un)poetischer Alltag – die Verweilverbotszone

Das Verweilen, das Innehalten, das Schauen anstatt des von Effizienzstreben gehetzten Blicks, der gedehnte Blick also – sie alle gehören auf die Seite der Poesie und der Gesundheit. Wieso Gesundheit? Weil die damit verknüpfte Entspannung unseren Ruhenerv (Vagus) stimuliert. Und ebendieser Ruhenerv regt in unserem Organismus Heilprozesse und eben auch die Immunregulation (!) an. In Düsseldorf nun wurden dieser Tage aus Gründen des Infektionsschutzes am Rheinufer und in der Altstadt „Verweilverbotszonen“ eingerichtet.

Weiterlesen