Zitat des Tages – 16. August 2019

Man braucht nichts; es genügt, essen, arbeiten und schlafen zu können. Warum soll man sich alle möglichen berühmten Filme ansehen, wenn man nur ein Fenster öffnen muß, um die grüne Welt dort draußen sehen zu können?

Masanobu Fukuoka

Das Kalenderblatt – August 2019

Ich bin eine Feder im hellen Himmel
Ich bin das blaue Pferd, das über die Prärie läuft
Ich bin der Fisch, der glitzernd im Wasser schwimmt
Ich bin der Schatten, der dem Kind folgt
Ich bin der Hunger eines jungen Wolfs
Ich bin der Traum von allen Dingen
Verstehst du: ich lebe, ich lebe
Navarre Scott Momady

 

Kaligrafie: Hans Neidhardt

Blind

Und die Blinden
Gehen andächtiger
Durch die Welt
Und ohne Spiegelbild

Sie hören beim Gehen
Das Ende des Dachs überm Bahnsteig

Freier sind dann die Räume
Und höher
Die Vögel

Das Licht des Mondes ist warm
Und hell der Klang deiner Schritte
Laß uns gemeinsam unter der Kuppel stehen
Lauschend

 

© Lothar Eder
Beitragsfoto: Pexels auf Pixabay