Auf die Filme von Eric Rohmer wurde in der Radikalen Poesie bereits mehrmals Bezug genommen.
Sie sind von einer Leichtigkeit und einem poetischen Zeitmaß, die man beide in der Jetztzeit oft schmerzlich vermisst. SOMMER aus dem Zyklus Jahreszeiten stammt aus dem Jahr 1996 und es kommt einem beim Betrachten des Films vor, als seien mindestens 50 Jahre vergangen. Kein HD, langsame Schnitte, lange Einstellungen und ein wunderbares narratives Schrittempo. Wie immer bei Rohmer scheint der Film fast nebenbei gedreht worden zu sein.
Und die Geschichte? Ach, schauen Sie lieber selbst!

 

Lesen Sie auch:

Video: youtube

Ein Gedanke zu “Sommer

  1. Ich weiß auch nicht, aber ich habe das Gefühl, dass sich die Protagonisten teils völlig irrational verhalten. Ihre Reaktion scheint völlig losgelöst von dem eben Gesagten zu sein. Ist das die Zeit, die Synchronisation oder einfach die Franzosen? Oder was anderes???

    Der Film hat aber trotzdem seinen Charme.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.