Kein schöner Land

Kein schöner Land in dieser Zeit,
als hier das unsre weit und breit,
wo wir uns finden
unter Windkrafträdern
zur Abendzeit.

Da haben wir so manche Stund‘
gesessen wohl in froher Rund‘
Der Infraschall
Macht uns nen Knall
im Eichengrund.

Daß wir uns hier in diesem Tal
noch treffen so viel hundertmal,
Greta mag es schenken,
Greta mag es lenken,
Der Milan zerfetzt im Windrad.

Nun, BrüderInnen, gute Nacht
Der/die Herrin im hohen Himmel wacht
In seiner/ihrer Güten
uns zu behüten
Ist er/sie bedacht

Ihr Brüder*innen wißt, was uns vereint,
Der Solarpark nun hell uns scheint
in ihm wir leben,
zu ihm wir streben
als die Gemeind‘.

 

(frei nach Anton Wilhelm von Zuccalmaglio 1838)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.