Hin zur Stille.
Allein in die Stille.
Allein die Stille.
Wo bist du mir, Stille?

Warst immer gut zu mir, Stille.
War immer gut in dir, Stille.
Wurde immer wieder zum Kind mit dir, Stille,
kam durch dich erst zur Welt, Stille,
bekam in dir erst Gehör, Stille,
wurde von dir erst beseelt, Stille,
ließ mich belehren allein von dir, Stille,
trat als Mensch zu Menschen allein aus dir, Stille.

Sei mir noch einmal, was du mir warst, Stille.
Umfange mich, Stille.
Greif mir unter die Achseln, Stille.
Bring mich zum Schweigen, Stille,
und mach mich enpfänglich, Stille,
nichts als empfänglich, Stille.
Ich schreie nach dir, Stille.
Über alles du, Stille!

Stille, du Urquell der Bilder!
Stille, du Großes Bild!
Stille, du Mutter der Phantasie!

Peter Handke, Die Abwesenheit

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.