Heute ist der Gedenktag an den Leidensweg des Wanderpredigers Joshua aus Aramäa. In der Sprache seiner Mörder wurde er später und bis heute Jesus genannt.
Seine Geburt wurde begleitet von etwas, das man heute good news nennen würde. Traditionell nannte man dies eu angelion  – die Frohe Botschaft. Sie lautet auf deutsch: FÜRCHTET EUCH NICHT!

Jesus wollte das Licht in die Welt bringen. Das hat nicht allen gefallen. Pharisäer waren vor 2000 Jahren ebenso mächtig wie sie es heute noch sind. Ihm widerfuhr, was Menschen geschehen kann, die sich für das Gute einsetzen und sich nicht beirren lassen. Er wurde verstrickt in menschliche Ränkespiele, üble Nachrede und Rufmord. So mußte er großes Leid erdulden: Gefangennahme, Schmähung, falsche Anklage, Verurteilung, Folter und Tod. Noch im Sterben wurde er von seinen Gegnern verhöhnt. So ist die Welt. Sie und das Dunkle zu überwinden, dafür ist und bleibt er ein leuchtendes Beispiel und eine Portalsfigur.

 

Video: youtube
Bild von Thomas B. auf Pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.