Nicht in die Natur einzugreifen, sie wirken zu lassen, ist für viele Leute eine sehr schwierige Aufgabe. Die meisten Menschen hier haben den Drang, die Natur wie eine Küche aufräumen zu müssen. Wenn wir lernen, die natürlichen Kleinlebensräume um uns herum ganz entspannt in Ruhe zu lassen, können wir erleben, wie all diese Lebensnetzwerke ganz ohne menschliche Eingriffe in Einklang kommen und für ein gesundes und stabiles Gesamtsytem sorgen.

Kurt Forster (Permakulturist), Mein Selbstversorgergarten am Stadtrand

 

Beitragsbild von congerdesign auf Pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.