Letzte Woche kam ich nach meiner peinlichen Niederlage auf der „Bergetappe“ (5% Steigung auf ca. 80m) auf die glorreiche Idee, dass ich nicht mehr Kondition, sondern eine geschmierte Kette und Ritzel brauche. Gesagt, getan. Mein Tourenrad schnurrt seither wie ein Kätzchen und läuft – eben wie geschmiert.

Letzte Woche war leider kein passender Aufbaugegner in Sicht. Heute aber radelte ca. 50m vor mir ein sehr sportiv gekleideter Senior. Schon beim Heranfahren merkte ich, dass ich ihn packe. Der Abstand schmolz binnen Sekunden. Souverän zog ich an ihm vorbei. Und wie es sich für wirkliche Sieger gehört, verzichtete ich selbstredend auf jedwede Geste meines Triumphes. Man muß sich manchmal eben auch still freuen können …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s