_DSC0783
Fenster // Lothar Eder 2015

Und natürlich stimmt es, was einige kritische Stimmen anmerkten: Stolen Moments, gedehnte Blicke also nicht nur für die Augen, sind musikalisch nicht nur im Jazz zu haben.
In der Alten, der klassischen und der zeitgenössischen Musik findet sich hierzu ein überaus großes Angebot. Zudem sind diese Musikstücke idR nicht auf ein paar wenige Minuten beschränkt. Vielmehr laden sie ein zum Verweilen, für eine lange Weile, nicht nur auf eine Espressolänge.

Wo soll ich anfangen: Bach (alles!), Mozart (immer!), Beethovens Klaviersonaten, Mahler,  Hugo Wolf (Mörikelieder!), Debussy, Fauré, Strauss (Richard) …

Mein persönlicher Favorit, weil er für mein Gehör am nächsten an der Stille selbst ist: Arvo Pärt. Hier insbesondere: „Für Alina“.

Wer es hören will, muß es fühlen:

(Ich habe aus Versehen festgestellt, daß ich doch Videos einbinden kann)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s